Trauma

Die Kunst ist die Vermittlerin des Unaussprechlichen...   Johann Wolfgang von Goethe 

 

Trauma kommt aus dem Griechischen und bedeutet "Wunde". Die kunsttherapeutische Behandlung als nonverbale Therapieform ist dann äußerst sinnvoll, wenn der Mensch schwer traumatisiert ist und keine „Sprache“ mehr finden kann, um das Erlebte mitzuteilen. Denn oftmals macht das Trauma sprachlos. Mit den verschiedenen kreativen Methoden oder Techniken lernen Kinder und Erwachsene, sich mit ihren Ängsten, Sehnsüchten, Erinnerungen, Wünschen und Gefühlen auseinanderzusetzen. Sie erleben neue Freiräume, die nicht an Sprache und Ausdrucksformen gebunden sind.